Über mich

Michael Groß
geboren 1965 in Freiburg im Breisgau

vier Geschwister

verheiratet, zwei erwachsene Kinder

wohnhaft in München


Berufsausbildung und Zusatzqualifikationen
Diplom-Volkswirt (1991), Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

Bestellung zum Wirtschaftsprüfer (1998)

Mediationsausbildung bei Dres. Gisela und Hans-Georg Mähler (Eidos e.V., 2014)

Zusatzausbildung in Cooperative Praxis, einem mediationsanalogen Verfahren (2017)

Zertifizierter Mediator (seit 2018)

Testamentsvollstrecker (AGT, seit 2018); zertifiziert nach den Richtlinien des AGT e.V., Bonn

Mein Weg

Beruflich standen bei mir mehr als 25 Jahre lang wirtschaftliche, steuerliche und rechtliche Themen im Vordergrund. Inzwischen ist es mir wichtig, neben der Sachebene auch die emotionale Ebene zu betrachten, denn: oft sind es festgefahrene Verhaltensmuster, verstrickte Beziehungen, ungelöste Konflikte oder systembedingte Widersprüchlichkeiten, die eine Lösung der Sachthemen erschweren.
Heute interessiert mich der Mensch in seiner Gesamtheit – mit Kopf und Herz, Verstand und Gefühl. Aus diesem Grund bin ich Mediator geworden: In einer Mediation hat nicht nur die Sache, sondern der "ganze Mensch" Platz.

Meine Überzeugung

Ich glaube, dass das Gespür der Menschen für das, was ihnen wirklich wichtig ist, mit dem Alter zunimmt. Mehr und mehr wird ihnen bewusst, dass ihre Lebenszeit und Schaffenskraft begrenzt sind. Das verdichtet sich, wenn es um ihren Nachlass geht – um das Erbe oder die Nachfolge. In aller Regel liegt es Menschen fern, ihrer Familie Streit zu hinterlassen oder gar durch ihren Nachlass einen zu verursachen. Vielmehr möchten sie etwas von dem weitergeben, was für sie selbst ihr Leben lang von Bedeutung war.

Meine Haltung

"Tue, was Du beim Tode wünschen wirst getan zu haben" – dieses Motto treibt mich an. Vor dem zurückgelegten Lebensweg älterer Menschen, ihrer Lebenserfahrung und Lebensleistung, habe ich hohe Achtung. Das motiviert mich dazu, sie zu unterstützen: Wenn es darum geht, etwas von dieser Erfahrung und Leistung an ihre Nachkommen weiterzugeben; um Verständnis zwischen den Generationen zu ringen. Dazu gehe ich den Dingen auf den Grund. Mich interessiert das "große Ganze": Wer und was miteinander in welcher Beziehung steht und welche Abhängigkeiten sich daraus ergeben.

Gerne arbeite ich auch in interdisziplinären Teams. Aus einem breiten Netzwerk ziehe ich externen Sachverstand hinzu, wenn ich "mit meinem Latein am Ende bin".

Mein Ziel

Was ich mir wünsche? Das zu tun, was zu mir, meiner Persönlichkeit und meiner eigenen Weiterentwicklung passt: Menschen und ihre Familien auf dem herausfordernden Weg durch Veränderungen und Neubeginn zu unterstützen und zu begleiten.

Berufserfahrung
1991–2002 (angestellt): Prüfung und Erstellung von Einzel- und Konzernabschlüssen, Sonderthemen (z.B. Due Diligence Reviews, Unternehmensbewertung)
zuletzt als Prüfungsleiter und Prokurist für Haarmann, Hemmelrath & Partner GmbH Rechtsanwälte, Wirtschaftsprüfer, Steuerberater (davon fünf Monate in London tätig)

als Head of Accounting für HOT Networks AG, vormalige Holding-Gesellschaft einer internationalen Gruppe für Home Shopping, Reiseshopping und interaktive Unterhaltung über Fernsehen und Internet


Seit 2002 (selbstständig):
v.a. Unternehmenssteuern, Buchhaltung, Einzel- und Konzernabschlusserstellung, Interimsmanagement, Sonderthemen (z.B. Liquidationen)


Seit 2017
erweitert um Mediation und Themen
rund ums Erbe


Firmenkunden - eine Auswahl
Home Shopping Europe – Gruppe

IAC/InterActiveCorp – Gruppe

ResMed – Gruppe

Beta Film GmbH

Deloitte GmbH – Wirtschaftsprüfungsgesellschaft

Graf Kanitz, Schüppen & Partner – Rechtsanwälte, Wirtschaftsprüfer und Steuerberater
Fortbildungen – eine Auswahl
In den Bereichen Rechnungslegung, Steuern, Recht

Im Bereich Mediation
Mediationskompetenz in und für Unternehmen und Organisationen

Mediation und Leadership

Grundzüge des Familienrechts

Fortbildung in psychodynamisch fundierter Mediation und Cooperativer Praxis


Im Bereich Testamentsvollstreckung:
AGT Workshop: Praxisprobleme der Testamentsvollstreckung

Deutscher Testamentsvollstreckertag

AGT Spezialtagung: "Das Behindertentestament“

Notfallvorsorge für Unternehmer

Ehrenamtliches Engagement
Kirchenverwaltung einer katholischen Pfarrgemeinde

Lebensmittelausgabe Münchner Tafel e.V./Caritas
Mitgliedschaften
Wirtschaftsprüferkammer

Institut der Wirtschaftsprüfer in Deutschland e.V.

Bundesverband MEDIATION e.V.

Arbeitsgemeinschaft Mediation in der Evang.-Luth. Kirche Bayerns

Förderverein der Deutschen Stiftung Mediation e.V.

Centrale für Mediation

Arbeitsgemeinschaft Testamentsvollstreckung und Vermögenssorge e.V. (AGT)

gelistet im Mediatorenpool der IHK für München und Oberbayern